Puma investiert in Fairtrade-Baumwolle

Puma bringt eine Wilderness-Kollektion von Schuhen und Bekleidung auf den Markt, bei der 75 Prozent der Teile aus Fairtrade-Baumwolle bestehen. Die Produktion findet hauptsächlich in Afrika statt. Fairtrade setzt Mindestpreise für jede Region fest, um eine ökologische und sozialverträgliche Herstellung zu gewährleisten. Zusätzlich zahlt Puma die Fairtrade-Prämie, einen Geldbetrag, der an die Baumwoll-Bauern geht und der in Ausbildung, ärztliche Versorgung und die Verbesserung der Bauernhöfe investiert werden soll. Ab nächstem Jahr soll die Wilderness-Kollektion vollständig aus Fairtrade-Baumwolle bestehen. Die Initiative geht einher mit Pumas 20%-igen Anteil an Wilderness Holdings, einem Unternehmen für Umweltschutz und Öko-Tourismus in Botswana.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK